TAKT®-Curriculum

Grundstruktur des Therapiemodells in drei Phasen

Phase 1 Stabilisierung und Ressourcierung
Phase 2 Begegnung und Lösung
  • Bedeutung von Intensitätsregulation bei der Traumaannäherung
  • Wiederverbindung fragmentierter Anteile auf Verhaltens-, emotionaler, somatischer und kognitiver Ebene
  • Vierdimensionales Verarbeitungsmodell VESK menschlicher Erfahrungen
  • Pendeln als Technik zur schrittweisen Begegnung mit traumatischem Material
  • Erlernen und Stärken der Fertigkeit, wieder zurück in den gehaltenen Bereich und die Stabilität zu pendeln
  • Identifikation dysregulativer Mechanismen und Zustände
  • Begegnung mit transgenerationalen Mustern, deren Erfahrungshintergründen und historischem Sinn
  • Wahrnehmung der verletzten InnerenKind-Anteile und Entwicklung von Mitgefühl für diese
  • Fähigkeit zur Wahrnehmung von Übererregung und Dissoziation auf somatischer, emotionaler, kognitiver und Verhaltensebene
3. Phase Integrations- und Neuorientierungsphase